Alois Bauer hatte die besten Karte

Straßkirchen  Beim traditionellen Preisschafkopfen der Jungen Union im Rahmen des Florianifestes der FF Straßkirchen gewann Alois Bauer (3.v.li.) und holte sich damit die 300 Euro Siegprämie ab. Nach der großen Teilnehmerzahl der letzten Jahre waren es heuer etwas weniger Schafkopffreunde, woran sicher weitere Veranstaltungen mit verantwortlich waren. Die weiteren Plätze belegten Edgar Schäflein (2.v.li.) und Hans Unertl (4.v.li.). Beste Frau war Christine Gaida (5.v.re.), die zusätzlich einen Blumenstrauß bekam. Außerdem gab es noch viele lukrative Sachpreise, darunter ein Spanferkel, das JU Mitglied Eva Lippl (5.v.li.) gestiftet hatte. Die Siegerehrung wurde musikalisch begleitet von den jungen Leuten vom „Der Artische Wahnsinn“. Als aktiver Spieler war Schirmherr MdL Dr. Gerhard Waschler (4.v.re.)dabei, Bezirksrat Josef Heisl jun. (re.) unterstützte tatkräftig seine JU. Die Organisation lag in den Händen von JU-Vize Stefanie Heisl (li.), Spielleiter Maxi Brandl (6.v.re.), Kassier Christopher Raab (2.v.re.)  und JU Ortschef Gemeinderat Matthias Bredemeier (3.v.re.).

Please follow and like us: