Mit der Seniorenunion, der CSU und der JU zu Seehofer

Salzweg  Einen großartigen Ausflug zum Karpfhamer Fest bot die Seniorenunion zusammen mit der CSU und der Jungen Union den Salzwegern. Unter der Organisation des ehemaligen 2. Bürgermeisters Franz Stocker, von JU-Ortschef und Gemeinderat Matthias Bredemeier, dem CSU-Ortsvorsitzendem und Bezirksrat Josef Heisl jun., seinem Vize Landrat-Stellvertreter Raimund Kneidinger und Schriftführerin Nadja Homm ging es mit einem voll besetzten Eckerl Bus aber nicht nur zum Fest, sondern auch zum Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Hautnah kamen die Salzweger an ihren Landesvater heran, der einigen sogar die Hand schüttelte. Die politischen kommunalen Schwergewichte und WBV Chef Max Nigl konnten dem Ministerpräsidenten auch einige wichtige Anliegen im Rahmen der Sturmkatastrophe erläutern und um Hilfe bitten, die gerne zugesagt wurde. So jubelten die rund 50 Salzweger (Bild) am Ende zusammen mit den 4 000 im Afhamer Festzelt nicht nur ihrem Landesvater zu, der bei mehreren Themen so richtig ins Schwarze getroffen hatte, sondern auch CSU General Andreas Scheuer, der kämpferisch den Finger in die Wunden gelegt hatte. Eine ausgezeichnete Figur hatte auch der Salzweger Raimund Kneidinger  gemacht, der wie Bundestagslistenkandidat Hans Kriegl  in seinem Grußwort den übrigen Rednern in nichts nachstand.

Ehrung langjähriger Mitglieder beim CSU Sommerfest – Dank an die Feuerwehren – Generalsekretär lobte den Ortsverband


Salzweg  Zum Sommerfest der CSU kamen über 120 Gäste auf das Betriebsgelände der Fa. EIKO im Gewerbegebiet Jägeröd. Die Firma für Garten- und Landschaftsbau bot das ideale Ambiente für dieses Fest, zu dem auch der Generalsekretär der CSU, MdB Andreas Scheuer kam. Bedient von den fleißigen Serviceleuten der Jungen Union, kam bald Stimmung auf, spielte doch Lisa Schröger gekonnt auf ihrer Steirischen. „Ehrung langjähriger Mitglieder beim CSU Sommerfest – Dank an die Feuerwehren – Generalsekretär lobte den Ortsverband“ weiterlesen

Bezirksräte zu Besuch im „Haus Sinvoll“ in Pocking


Das „Haus Sinnvoll“ in Pocking ist Niederbayerns erste Wohngemeinschaft für schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche, die auf Intensivpflege angewiesen sind. Für Kinder also, die ohne medizinische Geräte nicht auskommen und 24-Stunden-Pflege benötigen, meist sogar dauerbeatmet sind. Wie das Leben in der WG abläuft, welches Konzept dahinter steckt und wie sich die Zusammenarbeit mit den Kostenträgern gestaltet, darüber haben sich jetzt vor Ort die CSU-Bezirksräte Cornelia Wasner-Sommer und Josef Heisl informiert – und waren dabei erstaunt, dass Kassen wie die AOK diese Art der Wohnform blockieren. „Bezirksräte zu Besuch im „Haus Sinvoll“ in Pocking“ weiterlesen

Kinderspielplatz am Hollerweiher saniert


Die Fraktion CSU/Junge Liste hatte im Gemeinderat die Aufstellung eines Konzepts zur Sanierung der Spielplätze im Gemeindegebiet gefordert. Gemeinderat Raimund Kneidinger beantragte konkret eine Bestandserfassung der Spielgeräte  und deren Zustand. Anschließend müsse eine Prioritätenliste für Modernisierungen und Ersatzbeschaffungen erstellt werden, forderte der Vizelandrat. „“ weiterlesen